Die Funktion des Wandlers
Der Wandler ist das Verbindungselement zwischen dem primären und sekundären System. Durch den Wandler kann der großen Strom in primärem System zu einem kleinen Strom in sekundären System konvertiert werden. Der Wandler bietet auch die Energie für die Stromspule des Messgeräts. Er ist ein Relais, damit kann man die normalen Betriebsparameter und Störungen aus den elektrischen Ausrüstungen finden.

Die Vorrichtungen z.B Messgerät und Relais im Sekundärsystem sind mit der Hochspannungsvorrichtung im Primärsystem isoliert, um die Sicherheit des Bedieners zu gewährleisten. Die Normalisierung und Miniaturisierung der Geräte im sekundären System sind erkennbar, so dass diese Geräte die folgenden Eigenschaften wie klein und leichte Struktur, günstige Preise und einfach Installierung hat. Mit den Niederspannung-Kleinenspursleitungen kann man die entferne Abmessung und Steuerung durchführen. Wenn das primäre System kurzgeschlossen ist, kann der Wandler die Geräte im sekundären System schützen, dass sie nicht von dem großen Strom beschädigt werden.

Das Arbeitsprinzip von dem Stromwandler
Im Allgemein sind die Zahl der primären Windungen des Stromwandlers weniger als die Zahl von der sekundären Windungen. Man behandelt den Stromwandler als einen Konverter. Sein Arbeitsprinzip ist fast gleich wie den Spannungswandler. Seine Arbeitsbedingung ist ähnlich wie den Kurzschluß im Spannungswandler. Die Primärseite des Stromwandlers verbindet mit der Hauptschaltung, dann erhalt man einen geprüften Strom L1. Gleichzeitig wird die Sekundärseite mit der Spule aus einem Amperemeter oder Leistungsmessgerät, das niedriger Innenwiderstand hat, verbinden, dann erhalt man einen Sekundärstrom L2. Die elektromagnetischen Parameter und positiven Richtungen sind durch die Elektrotechnik bestimmt.

Die Auswahl und Kalibrierung von der Genauigkeit des Stromwandlers
Wenn der Nennwert des primären Stroms und die sekundäre Belastung innerhalb dem zulässigen Bereich sind, ist die Genauigkeit den maximalen Fehler. Der Stromwandler mit unterschiedlichen Genauigkeiten werden mit verschiedenen Messgeräten eingesetzt. Z.B, die Genauigkeit von der Abrechnung und Messung des Stromwandlers ist im Bereich von 0.1 bis 0.5. Aber wird das Amperemeter im Allgemein mit Genauigkeit von 1.0 bis 3.0 ausgestattet, um den Strom von Eingangs-und Ausgangsschaltung zu überwachen.

Die Anwendungsmethode des Stromwandlers
Das Verbindungsprinzip des Stromwandlers soll die Reihenschaltung anpassen. Die Primärseite wird in Reihe mit der geprüften Schaltung angeschlossen, wenn die Sekundärseite in Reihe mit allen Geräten verbunden ist.

Aufgrund dem geprüften Stromwert, muss man eine geeignete Umtauschverhältnis wählen, um den Fehler zu minimieren. Die Sekundärseite muss geerdet sein. Wenn die Isolation beschädigt wird, dann wird der Hochspannungsstrom in Primärseite nach der Niederspannung-Sekundärseite fließen, dadurch wird einen Unfall verursacht.

Die Sekundärseite darf nicht in dem Zustand Leerlauf beleiben.

Um den Bedürfnissen der Fehlerbeurteilung zu erfüllen, sollen die Fehleraufnahmegeräte von Messgerät, Relais, Leistungsschalter und 2-8 sekundären Stromwandler in den Schaltungen von Generatroren, Spannungswandler, Ausgangsleitungen usw. eingebaut werden. Man verwendet die Regel 3-Phasen-Stromwandler, um den großen Strom zu erden. Für den kleinen Strom, kann man durch die praktische Bedingung die Regel von 2-Phasen-Installation oder 3-Phasen-Stromwandler wählen, um den Stromkreis zu erden.

Erläuterungen über die Genauigkeit des Stromwandlers
Die Genauigkeiten 0.2, 0.2S und 0.5, 0.5S des Stromwandlers sind schon vorgegeben. Im Allgemein muss der Fehler des Stromwandlers innerhalb dem vorgeschriebenen Bereich gehalten werden.

Stromwandler (Für die Abmessung)
Die Genauigkeiten der Abmessung von dem Stromwandler sind 0.1, 0.2, 0.5 oder 1. Sein ohmsche Wert der sekundären Belastung soll innerhalb von 25%-100% des Nennlastwerts sein. Mit der gegebenen Nennfrequenz muss der Fehler von den Strom und Phasen innerhalb dem Bereich, dass man in den folgenden Tabelle dargestellt hat, gehalten werden.

Genauigkeit Stromfehler (± %) in den folgenden Nennstrom (%) Phasefeler in den folgenden Nennstrom (%)
±min ±crad
5 20 100 120 5 20 100 120 5 20 100 120
0.1 0.2 0.5 1 0.4
0.75
1.5
3.0
0.2
0.35
0.75
1.5
0.1
0.2
0.5
1.0
0.1
0.2
0.5
1.0
15
30
90
180
8
15
45
90
5
10
30
60
5
10
30
60
0.45
0.9
2.7
5.4
0.24
0.45
1.35
2.7
0.15
0.3
0.9
1.8
0.15
0.3
0.9
1.8

Die Genauigkeiten der Abmessung von dem Stromwandler sind 0.2S und 0.5S. Sein ohmsche Wert der sekundären Belastung soll innerhalb von 25%-100% des Nennlastwerts sein. Mit der gegebenen Nennfrequenz muss der Fehler von den Strom und Phasen innerhalb dem Bereich, dass man in den folgenden Tabelle dargestellt hat, gehalten werden.

Genauigkeit Stromfehler (± %) in den folgenden Nennstrom (%) Phasefeler in den folgenden Nennstrom (%)
± min ± crad
1 5 20 100 120 1 5 20 100 120 1 5 20 100 120
0.2S 0.75 0.35 0.2 0.2 0.2 30 15 10 10 10 0.9 0.45 0.3 0.3 0.3
0.5S 1.5 0.75 0.5 0.5 0.5 90 45 30 30 30 2.7 1.35 0.9 0.9 0.9

Spannungswandler (Für die Abmessung)
Weil die Belastung innerhalb von 25%-100% des Nennwerts mit dem gegebenen Frequenznennwert gehalten werden soll, wird die Spannung innerhalb 80%-120% des Nennwerts, 0.8(lag)Leistungsfaktor, Spannungsfehler und Phasenfehler in der folgenden Tabelle dargestellt.

Genauigkeit Spannungsfehler (± %) Phasenfehler Zulässiger Bereich der Primärspannung Zulässiger Bereich von der sekundären Belastung
± ' ±crad
0.1 0.1 5 0.15 (0.8-1.2) U In (0.25-1.0) S n cos φ 2 =0.8 (lag)
0.2 0.2 10 0.3
0.5 0.5 20 0.6
1 1 40 1.2
3 3 nicht spezifiziert nicht spezifiziert

Anmerkungen: Im Falle mehrerer Sekundärspulen, aufgrund der gegenseitigen Wirkung zwischen den Spulen, muss jede Windung die Anforderung der entsprechenden Genauigkeit in 25%-100% Bereich der Nennleistung erfüllen. Gleichzeitig müssen die anderen Spulen in 0-100% Bereich von Nennleistung arbeiten. Wir können die Prüfungen auf den Grenzwert durchführen, um ein effectives Testergebnis zu erhalten. Wenn die Belastung sich gelegentlich in der Sekundärspule befindet, kann man den Effekt auf anderen Sekundärspulen weglassen.

Stromwandler (Für den Schutz)
Die Genauigekeit des Stromwandlers wird im Prozent durch die maximal zulässige kombinierte Fehler unter den Nennwerte von dem Primärstrom bewertet. Sie wird mit einem Suffix-Buchstaben P gekennzeichnet(Für den Schutz). Es gibt 5P und 10P Standard-Genauigkeit für den Stromwandler. Z.B die Genauigkeit 5P10 bedeutet, wenn der Primärstrom 10-fachen des Nennprimärstrom ist, ist der zusammengesetzte Fehler der Spule weniger als 5%. Die Nummer 10 ist einen Koeffizient der genauen Grenze. Der Nennwert des Fehlers ist in der folgenden Tabelle gezeichnet.

Genauigkeit Stromfehler (%) in den primären Nennstrom Phasenfeler in den primären Nennstrom Zusammengesetztfehler (%)in den primären Nennstrom
' ±crad
5P 10P 1 3 60 - 1.8 - 5 10

Spannungswandler (Für den Schutz)
Während der Spannung im Bereich von 5% der Nennspannung bis die Nennspannung mit dem entsprechenden Koeffizient, ist die Genauigkeit des Spannungswandlers im Prozent vom maximal zulässigen Spannungsfehler bewertet. Sie wird mit einem Suffix-Buchstaben P gekennzeichnet(Für den Schutz). Es gibt 3P und 6P Standard-Genauigkeit, um den Spannungswandler zu schütz. Die Fehlergrenzen sind in der folgenden Tabelle gezeichnet.

Genauigkeit Spannungsfehler (± %) Phasenfehler
± ± crasd
3P 6P 3.0 6.0 120 240 3.5 7

Anmerkungen: Für den Wandler mit zwei getrennten Sekundärwindungen, soll jede Spule einen Ausgangsbereich angegeben werden, weil die zwei Windungen gegenseitige Wirkungen haben. Der Wert der Ausgangsleistung soll mit Standard-Nennleistung entsprechen, dass er nicht die obere Grenze eines Leistungsbereichs überschritten hat. Die Genauigkeit jeder Spule muss die Anforderungen im Leistungsbereich entsprechen. Gleichzeitig hat die andere Spule einen beliebigen Wert, der innerhalb dem Nennwert von 0 bis 100% ist. Um ein effektives Ergebnis zu erhalten, kann man einige Prüfungen auf den Nennwert durchführen. Wenn der Bereich nicht angegeben wird, ist der Leistungsbereich von jeder Spule innerhalb der Nennleistung von 25% bis 100%.

Hauptprodukte
  • 260 Ohm Mini Trafo Der 260 Ohm Mini Trafo hat eine hohe Genauigkeit von 0.1 oder 0.2. Im betriebsbereiten Zustand, ist die Größe der Ströme in der Eingangs-und Ausgangsschaltung 2mA, aber die Ausgangsspannung ist niedriger als der Eingangsspannung. Der Spulenwiderstand ist unter 260 Ohm.
  • 10A Nullphasen-Stromwandler Die 10A Nullphase-Stromwandler verwendet als einer Überwachtungssystem für die kleine Stromschaltung. Wenn die Überwachtungsschaltung ausgefallen hat, kann unseres Produkt den Strom von 10A bis 10mA und 1000mA umwandeln. Gleichzeitig ist er in der Lage, den Schalter der Schaltung zu steuern.